NEUMARKT – Im Januar, erinnerte sich Oberbürgermeister Thomas Thumann, wurde beim so genannten ersten Spatenstich eher an der gefrorenen Erde rumgekratzt. „Jetzt sind wir voll im Zeitplan trotz witterungsbedingter Probleme“, sagte Bauleiter Josef Rappl gestern beim Richtfest für das Senioren- und Fachpflegezentrum Neumarkt an der Freystädter Straße.

Bei dieser sperrigen Bezeichnung soll es nicht bleiben, wünscht sich Frank Lottes, der einmal die Leitung der Einrichtung übernehmen wird. Deshalb hat er einen Wettbewerb ausgeschrieben.

Artikel auf www.nordbayern.de lesen